Schlagwörter: C. H. Spurgeon Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Hab2_4 8:00 AM am 7. December 2011 permalink | Antwort
    Tags: , C. H. Spurgeon, , , , , , ,   

    Dave Hunt: Eine Frage der Liebe – Wird Gott im Calvinismus falsch dargestellt? 

     
  • Hab2_4 12:15 PM am 21. January 2011 permalink | Antwort
    Tags: C. H. Spurgeon, , George Whitefield, Gott allein die Ehre, Jonathan Edwards, Kirchengeschichte, Puritanern,   

    War es wirklich der Tenor der Theologie Calvins, Gott allein die Ehre zu geben? 

    Jeder, der die Bibel und die Kirchengeschichte ein wenig kennt, kann über die – gelinde ausgedrückt– naive und geringschätzige Beurteilung Calvins nur den Kopf schütteln. Sicher hatte dieser hochbegabte und gottesfürchtige Reformator seine Einseitigkeiten und Fehler und seine Zustimmung zur Verbrennung Servets kann man nicht entschuldigen. Aber der Tenor seiner Theologie und seines Lebens war: Gott allein die Ehre zu geben und seine Verherrlichung zur Mitte des Lebens und des Gottesdienstes zumachen. Tausende von Hugenotten, Puritanernund Männer wie Jonathan Edwards, George Whitefield, Charles H. Spurgeon usw. waren calvinistisch geprägt und haben in der Englisch sprechenden Welt geistliche Spuren hinterlassen,die heute noch sichtbar sind.

    (fest und treu 3/02, S. 9)
     
    • Volker 12:35 PM am 21. Januar 2011 permalink | Antwort

      Wenn Johannes Calvin sagt: „Die Vorbestimmung, kraft deren Gott die einen zur Hoffnung auf das Leben als seine Kinder annimmt, die anderen aber dem ewigen Tode überantwortet“, dann widerspricht das ganz klar dem „Tenor“ der Bibel, dass Gott das Heil für alle Menschen will, oder?

      Wenn also die Theologie des Johannes Calvin Gott widerspricht, dann fällt es schwer zu glauben, dass er damit allein Gott die Ehre geben wollte/konnte.

      Natürlich konnte Gott diese Christen (Puritaner etc.) gebrauchen – denn sie waren bereit, sich von Gott gebrauchen zu lassen, das macht aber den Calvinismus nicht richtiger. Es bleibt zudem die Frage, ob diese Personen Spuren hinterlassen haben, oder der Geist Gottes!

  • Hab2_4 7:38 PM am 20. January 2011 permalink | Antwort
    Tags: Arminianer, C. H. Spurgeon, CLV-Verlag, Evangelium,   

    C.H. Spurgeon setzte den Calvinismus dem Evangelium gleich! 

    (…) Und was ist die Irrlehre der Arminianer anderes als die Hinzufügung von etwas zu dem Werk des Erlösers? Jede Irrlehre, wenn man ihren eigentlichen Ansatzpunkt nimmt, läßt sich hierauf zurückführen. Ich meine, daß man nicht Christus und ihn als den Gekreuzigten predigen kann, wenn man nicht das predigt, was man heute gemeinhin Calvinismus nennt. Der Name »Calvinismus« ist eigentlich ein Spitzname. Calvinismus ist Evangelium, nichts anderes. (…)

    (zitiert in „Alles zur Ehre Gottes“ CLV-Verlag, 3. Sonderauflage, Bielefeld 2002, S.95-103).

     
    • Volker 5:31 PM am 21. Januar 2011 permalink | Antwort

      Wenn der Calvinismus das Evangelium wäre, dann würde (Joh 3,16) nicht
      Denn so hat Gott die „Welt“ geliebt … lauten, sondern „Denn so sehr hat Gott die „wenigen Auserwählten“ geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat.“ Vielleicht sagt da einer, ja aber Gott bestimmt wer glauben darf und wer nicht, dann frage ich: „Wo steht das?“

    • admin 9:02 AM am 22. Februar 2011 permalink | Antwort

      Lieber Freund. Schön, dass Du Dich zu Wort meldest – wir wollen uns ja austauschen. Es ist aber dringend erforderlich Deine Behauptung zu belegen, denn was Du da behauptest ist überaus schwerwiegend!

    • Martin 9:49 PM am 14. April 2011 permalink | Antwort

      Vor zwei Jahren hatten wir (meien Frau und die beiden Kinder) den Versuch unternommen, in eine kleine Gemeinde in der Nähe zu gehen. Nach vier Besuchen hatten wir dieses Unterfangen abgebrochen. Ein wesentlicher Grund dabei war, dass Spurgeon als „Standardliteratur“ galt, als eine Ikone im Sinne bestempfohlener Bettlektüre vor dem Einschlafen oder als täglichbrot Lese nach dem Aufstehen. Meine Einwände dagegen wurden von den dortigen Geschwistern mit Stirnrunzeln entgegengenommen…… tja, das war’s dann.

c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antwort
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + Esc
Abbrechen