Updates von Hab2_4 Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Hab2_4 11:56 AM am 21. January 2011 permalink | Antwort
    Tags: , , Hes 33.11,   

    Ich habe kein Gefallen am Tod des Gottlosen … 

    Hes 33,11    Sprich zu ihnen: So wahr ich lebe, spricht GOTT, der Herr: Ich habe kein Gefallen am Tod des Gottlosen, sondern daran, daß der Gottlose umkehre von seinem Weg und lebe! Kehrt um, kehrt um von euren bösen Wegen! Warum wollt ihr sterben, o Haus Israel?

     
  • Hab2_4 11:46 AM am 21. January 2011 permalink | Antwort
    Tags: , , Ironside, Moody, the bereancall   

    Ironside über die Prädestination 

    „Turn to your Bible and read for yourself in the only two chapters in which this word predestinate or predestinated is found. The first is Romans 8:29-30, the other chapter is Ephesians 1:5 and 11. You will note that there is no reference in these four verses to either heaven or hell but to Christ-likeness eventually. Nowhere are we told in scripture that God predestinated one man to be saved and another to be lost. Men are to be saved or lost eternally because of their attitude towards the Lord Jesus Christ. Predestination means that someday all the redeemed shall become just like the Lord Jesus“

    „D.L. Moody used to put it very simply the elect are the ‚whosoever wills‘ the non-elect ‚whosoever wont’s‘. This is exactly what scripture teaches, the invitation is to all, those who accept it are the elect. Remember, we are never told that Christ died for the elect“.

    „Whosoever means, whosoever.“ Only a biased theologian, with an axe to grind, could ever think that it meant only the elect.“

    –H.A. Ironside

    (http://www.thebereancall.org/node/8145)

     
    • Volker 11:48 AM am 21. Januar 2011 permalink | Antwort

      Private Übersetzung:

      Schlagt eure Bibel auf und lest in den zwei einzigen Kapiteln in welchen das Wort „vorherbestimmt / zuvorbestimmt“ zu finden ist.
      Das Erste ist Römer 8.29-30 das Andere ist Epheser 1.5 und 1.11. Du wirst bemerken, dass es in diesen vier Versen keinen Bezug zum Himmel noch zur Hölle aber letztendlich zum Christsein hat. In der Schrift wird uns nirgends gesagt, dass Gott Menschen vorherbestimmt gerettet zu werden oder verloren zu gehen. Menschen werden gerettet oder gehen ewiglich verloren aufgrund ihrer Gesinnung zu unserem Herrn Jesus Christus. Vorherbestimmung bedeutet, dass eines Tages alle Erlösten wie der Herr Jesus sein werden.

      „D.L. Moody pflegte es ganz einfach, die Auserwählten sind die „jeder der will“, die Nicht-Auserwählten „jeder der nicht will“. Das ist genau das, was die Schrift lehrt, die Einladung gilt für alle, diejenigen die diese annehmen sind die Auswerwählten. Wohlgemerkt, es wird uns nirgends gesagt, dass Christus für die Auserwählten gestorben ist.

      „Jeder bedeutet, jeder der“. Nur ein polarisierender Theologe, mit eingeschränkter Denkweise, könnte jemals glauben, es bedeute nur die Auserwählten.

  • Hab2_4 10:33 AM am 21. January 2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , , ,   

    Ist der Calvinismus ein biblisches Lehrgebäude? 

    „Calvinism has a demonstrated tendency to take an extra step beyond the biblical evidence. The Bible says the unregenerate are unable to please God; Calvinists infer from this that the unregenerate are unable to believe. The biblical evidence shows that believers are selected for glorification and deliverance from Tribulation wrath; Calvinists infer that unbelievers are selected for regeneration. The Scripture says that believers ought to walk worthy of their high calling; Calvinists infer that believers will inevitably do so.“

    (Timothy R. Nichols: „A Free Grace Critique of Irresistible Grace“, Chafer Theological Seminary Journal 11,2 (2005), p. 52.)

     
    • Volker 11:59 AM am 21. Januar 2011 permalink | Antwort

      Private Übersetzung:

      “Der Calvinismus hat die Tendenz gezeigt, einen Schritt über die biblische Aussage hinaus zu machen.
      Die Bibel sagt, dass Menschen, die nicht wiedergeboren sind, Gott nicht gefallen können; Calvinisten leiten daraus ab, dass nicht wiedergeborene Menschen nicht glauben können.

      Der biblische Befund zeigt, dass Gläubige zur Verherrlichung und zur Befreiung vor dem kommenend Gericht erwählt sind. Calvinisten leiten daraus ab, dass Ungläubige zur Wiedergeburt erwählt sind.

      Die Schrift sagt, dass Gläubige entsprechend ihrer hohen Berufung leben sollen. Calvinisten leiten daraus ab, dass Gläubige dies unweigerlich tun werden.”

  • Hab2_4 8:56 PM am 20. January 2011 permalink | Antwort
    Tags: , ,   

    Gott will, dass alle Menschen errettet werden! 

    1Tim 2,4    welcher will, daß alle Menschen errettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.

     
  • Hab2_4 7:38 PM am 20. January 2011 permalink | Antwort
    Tags: Arminianer, , CLV-Verlag, Evangelium,   

    C.H. Spurgeon setzte den Calvinismus dem Evangelium gleich! 

    (…) Und was ist die Irrlehre der Arminianer anderes als die Hinzufügung von etwas zu dem Werk des Erlösers? Jede Irrlehre, wenn man ihren eigentlichen Ansatzpunkt nimmt, läßt sich hierauf zurückführen. Ich meine, daß man nicht Christus und ihn als den Gekreuzigten predigen kann, wenn man nicht das predigt, was man heute gemeinhin Calvinismus nennt. Der Name »Calvinismus« ist eigentlich ein Spitzname. Calvinismus ist Evangelium, nichts anderes. (…)

    (zitiert in „Alles zur Ehre Gottes“ CLV-Verlag, 3. Sonderauflage, Bielefeld 2002, S.95-103).

     
    • Volker 5:31 PM am 21. Januar 2011 permalink | Antwort

      Wenn der Calvinismus das Evangelium wäre, dann würde (Joh 3,16) nicht
      Denn so hat Gott die „Welt“ geliebt … lauten, sondern „Denn so sehr hat Gott die „wenigen Auserwählten“ geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat.“ Vielleicht sagt da einer, ja aber Gott bestimmt wer glauben darf und wer nicht, dann frage ich: „Wo steht das?“

    • admin 9:02 AM am 22. Februar 2011 permalink | Antwort

      Lieber Freund. Schön, dass Du Dich zu Wort meldest – wir wollen uns ja austauschen. Es ist aber dringend erforderlich Deine Behauptung zu belegen, denn was Du da behauptest ist überaus schwerwiegend!

    • Martin 9:49 PM am 14. April 2011 permalink | Antwort

      Vor zwei Jahren hatten wir (meien Frau und die beiden Kinder) den Versuch unternommen, in eine kleine Gemeinde in der Nähe zu gehen. Nach vier Besuchen hatten wir dieses Unterfangen abgebrochen. Ein wesentlicher Grund dabei war, dass Spurgeon als „Standardliteratur“ galt, als eine Ikone im Sinne bestempfohlener Bettlektüre vor dem Einschlafen oder als täglichbrot Lese nach dem Aufstehen. Meine Einwände dagegen wurden von den dortigen Geschwistern mit Stirnrunzeln entgegengenommen…… tja, das war’s dann.

  • Hab2_4 7:23 PM am 20. January 2011 permalink | Antwort
    Tags: , , , Institutio, , Kern des Calvinismus,   

    Calvins doppelte Prädestination, der Kern des Calvinismus bis heute 

    Die Vorbestimmung, kraft deren Gott die einen zur Hoffnung auf das Leben als seine Kinder annimmt, die anderen aber dem ewigen Tode überantwortet, wagt keiner, der als fromm gelten will, rundweg zu bestreiten, nein, man verwickelt sie nur in viele Spitzfindigkeiten; vor allem tun das die, welche das Vorherwissen (praescientia) für ihre Ursache erklären. Nun stellen auch wir beides an Gott fest, wir erklären es aber für verkehrt, eines dem anderen unterzuordnen. (…)

    (Institutio Christianae religionis III,21,5)

     
  • Hab2_4 5:57 PM am 20. January 2011 permalink | Antwort
    Tags: , ,   

    Gott will nicht, daß irgend ein Mensch verloren geht 

    2Petr 3,9    [Der] Herr verzieht nicht die Verheißung, wie es etliche für einen Verzug achten, sondern er ist langmütig gegen euch, da er nicht will, daß irgend welche verloren gehen, sondern daß alle zur Buße kommen.

     
  • Hab2_4 11:00 AM am 20. January 2011 permalink | Antwort
    Tags: bibeltreu, Kontakt, , Warum diese Seite, Zitate einsenden   

    Warum diese Seite eingerichtet wurde 

    Man kann seit Jahren den stetig wachsenden Einfluß durch die reformatorische Theologie in bibeltreuen Gemeinden wahrnehmen. Besonders fällt dabei der sogeannte Calvinismus auf, auf den wir ein besonders Augenmerk legen wollen.

    Leider wird zu wenig darauf hingewiesen, dass diese Theologie eine große Menge unbiblischer Ideen enthält.

    Hatten nicht gerade die Reformatoren das Motto: „Sola Scriptura“ allein durch die Schrift?

    Wir wollen auf dieser Seite Zitate veröffentlichen, und auf Bibelstellen verweisen.

    Wir wollen keinerlei Verleumdung oder Beschimpfung und veröffentlichen daher nur Zitate, die mit einer nachvollziehbaren Quellenangabe versehen sind.

    Wir wollen die Verfechter dieser Ideen beim Wort nehmen und die Aussagen gegen das Licht der Bibel halten.

    Die Botschaft dieser Seite ist:

    Die Gnade Gottes ist „heilbringend für alle Menschen (Titus 2,11)“, nicht nur für einige Erwählte!

    Wir freuen uns über jeden ernstgemeinten und „anständigen“ Beitrag bzw. Kommentar unserer Besucher.

    Gerne nehmen wir auch Zitate und Bibelstellen an und posten sie.
    info(at)weg-wahrheit-leben.com

    Die Artikel können und sollen kommentiert werden.

    Herzliche Grüße

    weg-wahrheit-leben . komm!

    P.S. Übersetzungen finden sich jeweils als erster Kommentar.

     
    • Bürkle Gerhard 4:23 AM am 27. März 2011 permalink | Antwort

      Liebe Mitbrüder in Christus,
      für mich ist es wichtig, nicht nur an Christus zu glauben, sondern Christus Raum in mir zu geben, damit er in mir leben kann. Das nicht mehr mein Ego mein ich lebt, sondern er durch mich. Für mich ist es wichtig nicht nur zu sagen, dass ich Christus und Gott liebe, sondern dass ich seine bedingungslose Liebe meinen Mitmenschen auch im Alltag, im Beruf, in einem privaten Leben möglichst in vielen Situationen weitergebe. Nichjt richt und urteile sondern mitfühlen und um Heilung und Rettung für meine Mitmenschen bete. Atme in mir Heiliger Geist, lebve in mir Heiliger Geist, liebe in mir Heiliger Geist, und führe in mir Heiliger Geist….

      Gottes Licht, Liebe und Freude sei mit Euch.

      Gerhard

  • Hab2_4 4:26 PM am 5. January 2011 permalink
    Tags: Charismatik, G.-F. Rendal, Irrtum, Sonderlehren, Sprachenrede, Zungenrede   

    Download: „Ich rede mehr als ihr alle in Zungen“ von G.-F. Rendal 

    Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

     
  • Hab2_4 4:45 PM am 4. January 2011 permalink
    Tags: Der Herr kommt, Dispensationalismus, Prämillennialismus, Prätribulationismus, W. E. Blackstone   

    Download: "Der HERR kommt" von W. E. Blackstone 

    Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

     
c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antwort
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + Esc
Abbrechen